Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 13. April 2017, 16:35

Cannabis-Öl

Hallo zusammen,
ich hoffe dass es euch soweit gut geht. Wollte mal fragen was ihr von Cannabisöl hält? Hat schon jemand das versucht? Habe viele Dokumente darüber gelesen, hat sogar vielen bei Krebs geholfen. Die Ärtze geben es aber nicht zu.
Da ich schon alles versucht habe (Op, Hormonentherapie, Chemo, Glivec) und mir nichts geholfen hat, möchte ich jetzt mich selbst heilen und zwar durch Natur. Habe vieles im Internet rechechiert und bin auf einige Sachen zugestossen. Cannabisöl , Vitamin B17 (Aprikosenkerne), Natron mit Ahronsirup, MMS, ... etc.
Wurde mal gerne von euch hören, ob schon jemand sowas versucht hat, und ob jemand bereit ist mit mir mit diesen Programmen anfangen um immer Informatioen auszutauschen.
Ich danke euch sehr :)
Lg
Nina

2

Samstag, 15. April 2017, 11:37

Hallo Nina,

Ich habe bis jetzt nur gehört, dass das Cannabis-Öl gegen die Schmerzen hilft, aber bei Desmoiden gibt es da sicherlich überhaupt keine Erfahrungen. Ich habe auch noch nie gehört, dass irgendein Naturheilmittel bei Desmoiden geholfen hat. Allerdings kann es sicherlich nicht schaden, verschieden Naturheilmittel (natürlich nur in Absprache mit dem Arzt) zusätzlich anzuwenden. Die Behandlung ist ja so schon schwierig genug, weil bei jedem etwas anderes, unterschiedlich wirkt. Es ist eben auch eine seltene Erkrankung und man hat nicht die Erfahrung, wie bei Krankheiten, die oft vorkommen.

ICH WÜNSCHE ALLEN SCHÖNE OSTERN! :)

Liebe Grüße,
Manuela

3

Heute, 09:47

Hallo Nina, wie geht es Dir z.Z.? Hast Du denn schon mit dem Cannabis-Öl-Versuch angefangen? Wenn ja, kannst Du es denn vertragen? Was sagt denn Dein Hausarzt dazu?
Alles Gute und liebe Grüße
von Gertrude